Bioversal - Lösch- Reinigungs- & Restölbeseitigungsmittel
  • Effektiv löschen ohne Umweltbelastung
  • Hocheffektive Reinigung und Ölbeseitigung ohne Wassergefährdung
  • Beschleunigt den biologischen Abbau des Schadstoffes Öl
  • Sehr gut biologisch abbaubar
  • Dermatologisch unbedenklich

 

Bioversal QF - Der Grüne
International anerkannte Gutachten bestätigen die Wirkung von Bioversal® QF:

Mehr Informationen über Bioversal finden Sie unter www.bioversal.cc

Amt der Niederösterr. Landesregierung, Gruppe Wasser Abt. Wasserwirtschaft:
Amtliche Befürwortung für die Produktanwendung bei der Behebung von Störfällen mit Mineralölderivaten in der ungeschützten freien Natur.

 

Interfalkultäres Forschungsinstitut für Argrarbiotechnologie "IFA Tulln" Universität für Bodenkultur, Vet.Med.Univ. und Techn. Univ. Wien:
Sehr gute biologische Abbauleistung bzw. Abbaubeschleuniger der Schadstoffe in Böden nach Rohölschäden gem. DECHEMA Richtlinie.

 

Institut für Zoologie und Limnologie der Universität Innsbruck:
Als Mittel zur Bekämpfung v. Mineralölbelastungen ökologisch verträglich und sinnvoll.

 

Österreichischer Bundesfeuerwehrverband Prüfstelle für Brandschutztechnik:
Anwendungsmöglichkeiten als Schwerschaummittel und als Ölbindemittel für den Feuerwehrbereich gegeben.

 

MPA Dresden 09599 Freiberg:
Test 1: Bestandene Prüfungsergebnisse gem.(pr) EN 1568 Teil 3 Europäische Norm betreff 3% Schwerschaum.
Test 2: Bestandene Prüfungsergebnisse gem. DIN 14272 Teil 2 Deutsche Norm betreff 3% Schwerschaum.

 

Swedish National Testing and Research Institut (SP) Schweden:
Bestandene Prüfungsergenbisse gem. ICAO Level B Interantional Civil Aviation Organisationrequirements betreff Flugzeugbrandbekämpfung 3% Schwerschaum.

 

TNO - Niederlande:
Test gem. EN 3 und UL 162 § 15 betreff Löschkapazität als Schaum. Testobjekt 4,63 m², 200 Lt N Heptan + 185 Lt Isop.Alkohol - 100% gelöscht, keine Rückzündung.

 

Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen MPA NRW Dortmund:
Entspricht den Erfordernissen des Prüfverfahrens zur Beseitigung von Ölspuren auf Verkehrsflächen - Road Surface cleaning - Skid Resistance Test - GMBI 1991 S. 681

 

Hygiene Institut des Ruhrgebietes Gelsenkirchen, Institut für Umwelthygiene und Umweltmedizin:
Test 1: Augen- und Hautreizung - Es bestehen keine Bedenken nach Arbeitsmedizinischer Prüfung und Beurteilung.
Test 2: Ermittlung der WGK gem. T.T.C-DEV.L3 Bakterientoxizität, K.20/213 Fischtoxität, OECD 301 C Biologisches Abbauverhalten, KZ 20/307 Säugetiertoxität. - WGK 1
Test 3: Biologisches Abbauverhalten von Detergentien gem. OECD Richtlinie - Eliminationsrate >99% innerh. v. 7 Tagen.

 

Derma Consult GmbH Gesellschaft zur Prüfung von Dermatika Deutschland:
Konzentrat ist als dermatologisch unbedenklich einzustufen - Patch Test Hautverträglichkeit beim Menschen.